About

Akademischer Lebenslauf

Ich studierte in Hamburg, Paris und Berlin Soziologie, Romanistik und Journalistik und schloss mein Magisterstudium 2004 an der Freien Universität Berlin ab. 2006 wurde ich mit einer kultursoziologischen Dissertation an der Freien Universität Berlin, Fachbereich Politik- und Sozialwissenschaften im Fach Soziologie promoviert (Erstbetreuer: Wolf Lepenies). Von 2007 bis 2016 nahm ich wissenschaftliche Tätigkeiten in Forschung und Lehre an Universitäten in Jena, Dresden, Berlin, Paris, New York und als Ethnografin einer meeresbiologischen Biodiversitäts-Expedition in Papua Neuguinea wahr, die vom Pariser Naturkundemuseum organisiert wurde. 2018 benannten die Taxonomen Alberto Cecalupo und Ivan Perugia eine dort neu entdeckte Meeresschnecke nach mir: Joculator boguszae. 2010 war ich Gastprofessorin an der École des Hautes Études en Sciences Sociales (EHESS) Paris, 2010-2012 Mitglied des Groupe de Sociologie Politique et Morale an der EHESS (gegründet von Luc Boltanski und Laurent Thévenot), 2011-2012 Gastwissenschaftlerin am Pariser Maison des Sciences de l’Homme (MSH) und 2015-2016 Gastprofessorin am Institut für Europäische Ethnologie an der Humboldt Universität zu Berlin. 2017 wurde mir durch die Fakultät für Sozial- und Verhaltenswissenschaften der Friedrich-Schiller-Universität Jena die Lehrbefähigung (venia legendi) für das Fach Soziologie erteilt (Erstgutachter: Hartmut Rosa). Von 2015-2018 verfügte ich über eine standing invitation an die renommierteste wissenschaftliche Einrichtung Frankreichs, das Pariser Collège de France. 2018 veröffentlichte ich mein Hauptwerk über den soziologischen Experimentalismus.

Reviewer for Peer-refereed Journals (Selection):

Journal of Classical Sociology (USA), Science & Technology Studies (FIN/EU), Space and Culture (UK), Mattering Press (UK), Social Epistemology (UK), Anthropologie des connaissances (F) Zeitschrift für Soziologie (D), Soziale Welt (D), Österreichische Zeitschrift für Soziologie (AU); Editorial Member Soziopolis; Pragmata